Christine Schirrmacher
BlogPost

Interview mit Bonner Islamwissenschaftlerin:
„Der politische Islam gehört in die öffentliche Debatte“

20.07.2016 BONN. Mit dem Islam in der Welt beschäftigt sich seit Jahren die Bonner Islamwissenschaftlerin Christine Schirrmacher. Sie sieht die Politik gefordert. Mit ihr sprach Rüdiger Franz.

Frau Professor Schirrmacher, wenn, wie hochrangige Politiker behaupten, der Islam zu Deutschland gehört – gehört dann auch die Scharia zu Deutschland?

Christine Schirrmacher: Es kommt darauf an, was man unter dem Reizwort „Scharia“ inhaltlich versteht. Meist wird im täglichen Sprachgebrauch „Scharia“ als Synonym für das islamische Strafrecht gebraucht, das selbstverständlich nicht zur Rechtstradition und Verfassung Deutschlands gehört. Allerdings sind – neben der möglichen Anwendung des Internationalen Privatrechts – etwa auch die Regelungen für das Fasten im Monat Ramadan oder der gesamte Ablauf des rituellen Gebets Teil des Schariarechts, dessen Praxis durch muslimische Mitbürger längst selbstverständlicher Teil Deutschlands geworden ist.

Weiterlesen auf general-anzeiger-bonn.de …


Erstmals erschienen: General-Anzeiger, Bonn, 20.07.2016.
PDF Download:

PDF dieses Beitrags erstellen
Christine Schirrmacher